Montag, 11. März 2013

Heiße Herzen und gefrorene Bärte

Zwei Abenteurer auf

Expedition in den Frühlingsschnee

Hej, Polly, es schneit und schneit und schneit!  -
Deswegen brauchst du mir doch nicht so ins Ohr zu schreien, Karlsson!
Guck mal, Karlsson, der Schnee türmt sich zu
 richtigen Bergen in unserem Garten.
Hinter der Gartentür wartet das Abenteuer.
Komm, lass uns eine Schnee-Expedition machen!
 
Ich bin der ideale Abenteurer: zielorientiert,
gewillt, die Führung zu übernehmen
und habe nicht das Bedürfnis, jede
Entscheidung bis ins Detail auszudiskutieren.
Na dann Augen zu und durch.
Ich kann auf die Schneewehe klettern
 und  Ausschau halten.
Was siehst du denn da?
Guck nur, Karlsson: Es sind EISBÄRENSPUREN!

Hilfe, ich hänge fest! Die Eisbären! Sie greifen schon nach mir!!
Ganz ruhig, Polly! Ich rette dich.
Na, das ist ja gerade noch mal gut gegangen!
Können wir jetzt mal was essen, Karlsson?
So eine Schnee-Expedition macht
ganz schön hungrig!
Horche mal, was ist denn das für ein Geräusch?
Kommt da etwa ein Versorgungsflugzeug?
Also wirklich, Polly! Du hast echt zu viel Fantasie!
Das ist bloß der olle Graureiher, der die ganze Zeit über uns kreist.
Aber ich suche schon, denn hier....
.... muss doch irgendwo ein Versorgungsdepot sein.
Siehst du, schon gefunden!
Super, Karlsson! Aber weißt du denn auch, wo unter dem
ganzen Schnee der Weg nach Hause liegt?
Lass uns ein bisschen graben, vielleicht finden wir ihn dann.

So ein Abenteurerleben kann ganz schön hart sein.
Mein Spezialanzug durchnässt langsam und
es dauert bestimmt nicht mehr lang,
bis es zu Erfrierungen an den Füßen kommt.
Nun heul' mal nicht rum, Polly. Komplette Entwarnung!
Ich habe den Weg doch längst gefunden.
  Das Beste an so einer Expedition ist doch das Nach-Hause-Kommen.
Frauchen spendiert bestimmt eine Runde Kauknochen.
 

Kommentare:

  1. Die Schneebärte sind ja wirklich niedlich ;) Die Beiden hatten ihren Spaß beim Spaziergang, das kann man gut sehen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
  2. Endlich, endlich, endlich *freu*, wieder ein Post von euch! Eine herrliche Fotostory bei der man beim Lesen das das Gefühl hatte live dabei zu sein :-) - wenn auch zum Glück im Trockenen ;-)
    Liebe Grüße
    Sali und Chiru












    AntwortenLöschen
  3. Eine Schnee-Expedition mit Versorgungsflugzeug - ha ha ha - vielleicht wenn´s abgestürzt wäre ...
    Danke für die bezaubernde Bildgeschichte - und die Kauknochen waren hoffentlich ausreichend groß - nach so einem aufregendem Abenteuer.

    Schlaft schön - liebe Grüße und Knuddler nach Terrierhausen!

    AntwortenLöschen
  4. So eine liebe Geschichte. Ihr seid ja zwei tolle Abenteurer!
    Polly, dein Spielanzug gefällt mir auserordentlich und die Farbe steht dir sehr gut. Gerde bei diesem Wetter sollte man etwas Frühlingsfarbe mit ins Spiel bringen ☺
    Liebe Grüße
    Mika und Frodo mit Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ein frühlingshafter Spielanzug: frisch ran ans Werk, Andrea, wenn´s eine kann, dann Du!
      meint Renate

      Löschen
    2. Genau, Andrea! Sobald die Kollektion online ist, greifen wir zu :)))

      Löschen
  5. Das war ja eine tolle Schneeexpedition. Zum Glück haben euch die Eisbären nicht gekriegt. So schöne Bilder habt ihr mitgebracht. Hoffentlich gab es nach so viel Abenteuer auch die entsprechend große Abenteurerverpflegung.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Karlsson,

    oder hast du dich jetzt in Amundsen umbenannt? Und Polly heißt jetzt bestimmt Polly Polo. Eure Expedition in den Schnee ist wirklich lustig dargestellt.

    Ein freundliches Wuff

    Clooney

    AntwortenLöschen
  7. Wow,
    die "Nordpolly-Expedition" mit Nansen-äh-Karlsson als Leiter von dat Ganze, und wir dürfen mittenmang dabei sein. Grossartig. So ein schön beschriebenes Abenteuer: Polly und Karlssons Nord-West-Passage.
    ganz begeistert grüsst Renate

    ...nur die Versorgung zählt...
    meint Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Nordpolly" - was für eine schöne Wortschöpfung. Die hätte eigentlich mir einfallen sollen!

      Löschen
  8. Mensch, da habt ihr aber ein klasse Abenteuer erlebt und wie süß ihr beiden, trotz der eisigen Kälte und der lauernden Eisbären ausschaut - zum Knuddeln und Zwicken ;)

    *wuff* eure Lilly

    P.S.: Polly, grün steht dir echt super klasse :)

    AntwortenLöschen
  9. Was für tolle und witzige Fotos =)
    Am besten gefallen mir eure Schneebärte =)

    Wuff, Deco

    AntwortenLöschen
  10. Sockenhalterin Sabine13. März 2013 um 23:03

    Was für eine süße Schneenase Du bist Karlson und Deine Rettungsaktion der kleinen Polly ist ja soo süß.

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  11. Uppsi, wo ist denn mein Kommentar hin verschwunden? Also: Wer schön sein will und grüne schicke Mäntelchen trägt, der muss halt auch mal leiden, wenn er unterm Zaun durchkriecht. Gut, dass wenigstens keine Eisbären hinter Euch her waren ;-) Viele Grüße, Ihr Süßen, von Lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Ihr schon mal einen Kommentar geschrieben hattet, ist er hier nicht angekommen :( Wahrscheinlich irrt er hilflos durch das weltweite Netz...
      Polly investiert immer noch jeden Krümel Futter in das Längenwachstum, hat deshalb kein Gramm Fett auf den Rippen und eine Figur wie ein Windhund. Da darf sie bei eisigen Temperaturen schon mal ein Pullöverchen tragen, damit sie nicht so bibbert :)

      Löschen
    2. Frieren soll natürlich keiner :-) Bei uns hier läuft ein Bodengo herum, der hat einen Strickanzug mit Füßen und einen Loop-Schal um. Das sieht sooo lustig aus :-) Ich lasse mir sowas ja nicht gefallen und zerfetze meine Kleindungsstücke AUF DER STELLE, von der ich mich angezogen nicht wegbewege. Keinen Schritt.

      Löschen
  12. Na,ihr habt ja wenigstens noch Spaß am Schnee,ich nicht mehr!
    Der frischgrüne Wintermantel ist ja so was von trendy ;0).
    Ich hoffe eurem Frauchen gehts gut?!?!Hab länger nichts von euch gelesen,ich bin nämlich auch nict so gesund.
    Liebe muffingrüße und habt ein tolles Wochenend,
    Ulli

    AntwortenLöschen