Dienstag, 30. Juli 2013

Pollys Kreativ-Ecke

Forschungsobjekt Küchenschwamm
Untersuchungsreihe 57 aus dem Juli 2013

Am Ende der Testperiode zeigen die Ergebnisse der empirischen Untersuchung, dass auch dieser Schwamm wieder klein zu kriegen war. Insgesamt zeigen die Ergebnisse aller Untersuchungsreihen bisher erste wichtige Tendenzen dahin, dass Frauchen beginnt beim Verstecken der Küchenschwämme erfindungsreicher zu werden. Mit dieser breit angelegten Untersuchungsreihe ermittele ich nicht nur die Widerstandskraft der Schwämme (bislang hat keiner gehalten), sondern auch die Leistungsfähigkeit meiner Führungskraft (Die muss sich echt bessere Verstecke ausdenken). Die Untersuchungsreihe muss deshalb notwendigerweise viele Tests enthalten, um eine möglichst aussagekräftige Basis für die Interpretation der Ergebnisse zu schaffen. Der Schwamm bleibt dabei als konstante Vergleichsgröße über alle Studien erhalten. Es ist selbstverständlich möglich, dass eine Fortsetzung der Untersuchungsreihe zu anderen Ergebnissen führen könnte. Wer weiß denn schon wirklich, ob Schwamm gleich Schwamm ist?

 Und das ewige Gezeter von Frauchen, das meint die doch gar nicht so...


Ich werde also weiter machen. Im Dienste der Wissenschaft versteht sich.

Eure Polly
 

Kommentare:

  1. ... wenn etwas in den Küchenschwämmen ist, was da nicht hingehört, so wird Polly es finden - ganz sicher.
    Anerkennende Grüße - Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist noch Spülmittel drin - bäh! Aber da muss man durch.
      Liebe Wuffs von Polly

      Löschen
  2. Liebe Polly,
    ich untersuche diese Schwämme nun schon fast vier Jahre lang. Manchmal sind ihre Verstecke etwas schwieriger, aber früher oder später kriege ich sie doch. Bis jetzt hat keiner meine Zähne ausgehalten.
    Liebes wauzi von Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sollten mal unsere Testergebnisse vergleichen...
      Liebe Wuffs von Polly

      Löschen
  3. Polly und das Gesetz der großen Zahl...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Polly,
    da hatten wir die gleiche Idee. Habe Gestern so einen Schwamm an der Strasse gefunden, hat wohl der Wind dahin getragen. Musste im natürlich auch im Detail studiert werden. wir gehören doch zur Spezies "Forscher".
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Straßenschwamm hatte ich noch nicht!
      Liebe Wuffs von Polly

      Löschen
  5. Liebe Polly,

    du machst das genau richtig. Ich bin gespannt, wenn du deine Studie abgeschlossen hast, zu welchem Ergebnis du kommst. Leider habe ich noch keine Schwämme als Forschungsobjekt gefunden. Aber ich habe schon vor ein paar Jahren bewiesen, dass Tapetenleim nicht wirklich fest sitzt bzw. keine große Haltekraft hat und gezeigt, was unter der Tapete zu finden ist - Beton.

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch ein interessantes Forschungsgebiet!
      Liebe Wuffs von Polly

      Löschen
  6. Hey Polly, super, dass du uns deine Forschungsergebnisse auch zeigst;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte ich schon längst getan, aber das Frauchen hat ja vor lauter Entsetzen immer das Fotografieren vergessen!
      Liebe Wuffs von Polly

      Löschen
  7. Top die Wetter gilt... =)

    Seehr gut gemacht, Polly - das hast du wirklich 1A hinbekommen =)
    Toll wie gut du den Schwamm in die kleinen Teile zerlegt hast ;-) *kicher*.

    Wuff, Deco mit Pippa

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Dr. Polly,

    bei uns werden die Schwämme leider zu gut versteckt gelagert, daher finde ich diese Forschungsreihe sehr aufschlussreich. Ich hatte vermutet es gäbe stabilere Schwämme.
    Hast Du vielleicht einen Tipp für mich, wie ich an die Schwämme hier im Haus rankomme? Oder kannst Du mir ein paar von Deinen Test-Resten zur Verfügung stellen?

    Liebe Grüße,
    Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit meinen Testresten kann das Frauchen Säcke füllen. Wollt ihr die wirklich haben!
      Liebe Wuffs von Polly

      Löschen
  9. Sockenhalterin Sabine31. Juli 2013 um 19:07

    Liebe Polly,

    ich spreche Dir meine größte Annerkung aus. Nicht nur Dein Einsatz für die Wissenschaft an sich, sondern auch Deine Ausdauer sind vorbildhaft.

    Denn es ist wichtig Ausreißer bei den Küchenschwämmen auszumachen. Denn jede Studie könnten durch schon einige wenige Ausreißer völlig verzerrt werden. Deswegen ist es von großer Bedeutung Ausreißer zu erkennen und richtig mit ihnen umzugehen. Sie haben eine überproportionale Auswirkung auf die Resultate und sollte deswegen nie vernachlässigt werden.

    Die Optimierung Deines Versuchsleiters bei der Lagerung des begehrten Studienobjektes führt zu einer Verzerrung des Ergebnisses und sollte ernsthaft überdacht werden. Die ganze Studie scheint mir in Gefahr.

    Ich wünsche Dir weiterhin interessante Versuche und hoffe auf einen baldigen Durchbruch.

    Viele anerkennende und staunenede Grüße

    Sabine mit Socke






    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich versteht mich einer. Na bitte, geht doch.
      Liebe Wuffs von Polly

      Löschen
  10. Polly, du leistest großartige Arbeit! Ich beschäftige mich seit einiger Zeit intensiv mit Putzlappen. Vorzugsweise mit schönen bunten, die solche Rillen haben. Anfänglich habe ich sie ganzkörpergetestet..das war aber etwas unbequem als sie hinten wieder rauskamen, das mache ich jetzt nicht mehr. ..man muss ja nicht jeden Trend mitmachen :-)

    AntwortenLöschen
  11. Oh Linda, guck mal, ne Schredderparty... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frauchen hat schon überlegt, ob sich meine Schredderqualitäten gewerblich nutzen lassen. Ich kriege nämlich alles klein!
      Liebe Wuffs von Polly

      Löschen
  12. Polly - ich finde es total genial was du alles für die Wissenschaft leistest! Ich hoffe nur für meine Eltern, dass die kleine Lotta nicht die gleichen Wege einschlägt *grins*. Bei anderen davon zu lesen - vorallem wenn die Autorin so herrlich schreiben kann - ist doch viel, viel schöner!
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
  13. Deine Schredderqualitäten übertreffen sogar noch meine :) allerdings habe ich mich auf Plüschtiere spezialisiert und bevorzuge Esis. Leider gibt es den Hersteller meiner Lieblingsesel nicht mehr, deswegen werden diese stümperhaft von Frauchen zusammengeflickt, was natürlich die Tests verwässert....
    Schlabberbussi mit anerkennendem Blick, Phoebi

    AntwortenLöschen